Die Reitausrüstung

 

Die Kinder müssen einen Reithelm tragen. Der Reithelm muss gut sitzen und darf nicht verrutschen.

 

Feste Schuhe, die über die Knöchel gehen und einen Absatz haben. Im Fachgeschäft gibt es Reitbottinen oder Reitturnschuhe. In den Anfängen gehen aber auch Wander- oder andere feste Schuhe. Reitchaps sind eine ideale Ergänzung und in fortgeschrittenen Gruppen ein Muss.

  • Nur lange Hose, ideal sind Reithosen. Bitte keine kurzen Hosen oder Röcke.

  • Das Tragen eines Rückenschutz ist freiwillig. Er muss perfekt passen und dem Kind viel Bewegunsfreiraum lassen. Mit zu grossen Reitwesten dürfen die Kinder nicht reiten.

  • Bei schlechtem Wetter ist es wichtig, dass die Kinder gute Regenkleider dabei haben, Regenhosen und Regenjacke, keine Mäntel oder Pellerinen.

  • Reithandschuhe sind von Vorteil, bitte achten Sie darauf, dass auch hier die Grösse stimmt und dass sie möglichst anliegend sind. Keine Faust- und Skihandschuhe.

  • Im Winter empfiehlt es sich unter den Helm eine Unterziehkappe und Skiunterwäsche zu tragen. Skihosen sind erlaubt es gibt aber auch tolle Thermohosen in den Reitgeschäften.

 

  

 

Die Kleidung sollte generell immer

den Witterungsverhältnissen

angepasst sein.

Bei den Spassklassen oder Piccolinis ist keine komplette Reitausrüstung notwendig.

 

Ein Reithelm, feste Schuhe und den Witterungsverhältnissen angepasste Kleidung ist ausreichend.